Die meiste Energie geht an den Wärmebrücken an Fenster und Türen verloren. Durch unsere Leibungsrahmen werden diese Energieverluste minimiert.

Hoch wärmedämmende und schalldämmende

Grupor Aufsatz- und mauerkastensysteme

Aufsatzkastensysteme

Die Grupor Rollladenkasten-Systeme aus expandiertem Polystyrol (EPS) setzen neue Maßstäbe bezüglich der Schall- und Isolationswerte. Die Gleichwertigkeit zu DIN4108-Bbl.2:2006-03 ist durch das FIW München (Forschungseinrichtung, Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle von Dämmstoffen und Bauteilen) nachgewiesen. Sie erfüllen die derzeit gültige EnEV. Individuell können Rollladen oder Jalousien mit Insektenschutzrollo eingebaut werden. Die Grupor Rollladenkasten-Systeme sind als Revision Innen, sowie als Revision Außen erhältlich.

  • geeignet für Passivhaus, Effizienzhaus 40/55
  • höchste Stabilität bei geringem Eigengewicht
  • witterungsbeständig, frostsicher
  • dauerhaft formstabil
  • Brandschutzklasse E
  • jederzeit vor Ort kürzbar (Mauerkasten)
  • Kopfstück recycelbar und umweltfreundlich
  • hervorragende Putzhaftung
  • geräuscharme Führungsschiene aus PVC mit Bürstenkeder
  • hohe Stabilität durch variable Befestigung zur Deke
  • Putzabschlussprofil direkt mit Kopfstück verbunden
  • variabler Dämmkeil für Jalousieeinbau
einbau-aufsatzkasten

Aufsatzkastensystem

Ein durchdachtes und verputzbares Aufsatzkastensystem flexibel und universell einsetzbar.

Arbeitsschritte:

1 – Aufmaß
2 – Kompletteinbau der Rollläden mit Fenster und Zubehör

Vorteil:

Erhebliche Einsparung, teilweise bis zu 40 % als Komplettsystem

Mauerkastensystem

Arbeitsschritte:

1 – Anlieferung der Rollladenkästen auf der Baustelle
2 – Einbau der Rollladenkästen durch den Maurer
3 – Aufmaß der Fenster4 – Montage der Fenster
5 – Aufmaß des Rollladenbehangs
6 – Montage des Rollladenbehangs

Grupor Premiumpartner

Die Marke Grupor steht für beste Material- und Verarbeitungsqualität. Formteile werden geschäumt aus expandiertem Polystyrol (EPS, Styropor), Polypropylen (EPP), Polyethylen (EPE) und Neopor. Die Möglichkeiten der Formgebung sind Dank modernster Produktionsverfahren und Materialien beinahe unbegrenzt. Grupor Formteile sind Bestandteil Ihres täglichen Lebens, sie begegnen Ihnen auf Schritt und Tritt, auch wenn sie nicht immer ersichtlich sind.

Einbausituationen

Zeichnungen/Bemaßungen

Einbausituationen
zeichnungen-bemassung

hochwärmedemmendes und schallabsorbierendes

GRUPOR EPS Fensterzargensystem

fensterzargensystem

Das Grupor EPS-Fensterzargen-Dämmsystem besteht aus einem Fensterbankformteil mit seitlicher Laibungsdämmung. Die Laibungsdämmung kann sowohl mit einem Grupor Aufsatzkasten als auch einem Grupor Mauerkastensystem eingesetzt werden.
Für Passivhaus, Effizienzhaus-Niveau 40/55, hochwärmedämmend und schallabsorbierend, umschließt das Laibungsdämmsystem das Fenster und beseitigt die Wärmebrücke zwischen Fenster und Mauerwerk. Die geltenden rechtlichen Anforderungen der Bauregelliste der DIN 4108-2:2013-02 und des Beiblatts DIN 4108 Bbl. 2:2006-03 werden erfüllt.

einfache und effiziente

Vorbauzarge

Die fertig montierte GU-Vorbauzarge bildet einen Rahmen um die Fensteröffnung. So kann das Fenster genauso wie bei einer herkömmlichen Fenstermontage im Mauerwerk eingebaut werden. Das schlüssige Produktprogramm der GU-Gruppe bietet mit sechs verschiedenen Querschnitten die richtige Lösung für jede Einbausituation.

Vorbauzarge
Abmessungen
90 x 80 x 1180 mm
90 x 120 x 1180 mm
90 x 160 x 1180 mm
90 x 180 x 1180 mm
90 x 200 x 1180 mm
  • Optimaler Anschluss in der Dämmebene (wärmebrückenfrei)
  • Hohe Lastaufnahme bis 579 kg
  • für Einbruchschutz bis RC 2 geprüft (nach DIN EN 1627)
  • einfache und effiziente Montage am Mauerwerk
  • Effektiver Schallschutz 46 dB
  • geeignet für alle Profiltiefen
  • verschiedene Rahmenmaterialien möglich
gretsch-unitas

Die GU-Vorbauzarge ist zugelassen für alle gängigen Baustoffe. Sie bietet zuverlässigen Halt auch in Problembaustoffen durch ein optimiertes Spreizteil und durch radiale Spreizung. Die Oberfläche der Dübelschraube ist Cr(VI)-frei. Für eine sichere Montage sorgt eine doppelte Verdrehsicherheit.  Der Randabstand von 70 mm wird bei der Befestigung eingehalten.

Zugelassene Verankerungsgründe: Beton, Vollziegel, Kalksandvollstein, Vollstein aus Leichtbeton, Hochlochziegel, Leichthochlochziegel, Kalksandlochstein, Hohlblöcke aus Leichtbeton, haufwerksporiger Leichtbeton

befestigung-vorbauzarge
befestigung-rahmen-vorbauzarge

Windlast geprüft: Windzone 4, Gebäudehöhe 29 m
Brandverhalten nach DIN EN 13501-1 Klasse E zugelassen
Druckfestigkeit: 806 kPa, Wärmeleitfähigkeit 0,0307 W (m-K)
für Passivhäuser zugelassen 0,01 W (m-K)

hocheffiziente Wärmedämmung am Rolladenkasten im Bestand

grupor rolladenkasten-sanierungssystem

Sanierung-1-1
Sanierung-1-2

Selbstklebendes, flexibles Grupor Rollladenkasten-Sanierungssystem

Maße der Dämmmatte:
ca. 600 x 700 x 10 mm
ca. 600 x 700 x 20 mm
ca. 600 x 700 x 30 mm

Sanierung-2-1
Sanierung-2-2

Pyramidenförmiges, selbstklebendes, flexibles Grupor Rollladenkasten-Sanierungssystem S (Schallabsorbierend)

Maße der Dämmmatte:
ca. 600 x 700 x 20 mm
ca. 600 x 700 x 30 mm